Agrarmikrobiologie

In den vergangenen Jahren expandierte nadicom stark in dem Bereich der Agrarmikrobiologie. Die firmeneigene Expertise sowie die Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern aus der Branche ermöglichte die Entwicklung von ertragssteigernden Bio-Düngemitteln auf der Basis von Bioeffektoren - für eine nachhaltige Landwirtschaft.

nadicom arbeitet in diesem Zusammenhang seit mehreren Jahren an der Entwicklung von spezifischen Rhizobienstämmen für Futterpflanzen (Leguminosen) und ist derzeit insbesondere in Deutschland, Irland und Italien aktiv. Erste Feldversuche starteten in 2015 und 2016 mit Rhizobien (Stickstoff-fixierende Leguminosen-Stämme), Azotobacter (Stickstoff-fixierende Grasstämme) und anderen bioeffektiven Substanzen wie Bacillus subtilis (biologisches Fungizid) und Pseudomonas (wachstumsfördernde Mikroorganismen).

Unsere Mikroorganismen, darunter diverse Rhizobienstämme, werden momentan unter dem Markennamen rhizo power® verkauft, die entweder als Mantelsaat für Leguminosen und andere Pflanzenarten von europäischen Saatgutlieferanten oder als Beimpfungsmittel von Landwirten unmittelbar vor der Aussaat verwendet werden.

Für die Qualitätskontrolle sowie für Analysen bei Kontaminationen in landwirtschaftlichen Futtermitteln wenden wir unsere molekularbiologischen Methoden an, die wir unter strengen pharmazeutischen Richtlinien etabliert haben.

Die Verwendung von natürlichen mikrobiologischen Abwehrmechanismen in der Landwirtschaft, wie die Bekämpfung von der Schokoladenkrankheit (Botrytis fabae Sard) wurde in Feldversuchen im Sommer 2016 getestet.